Kerzenritual


Nachdem Sie eine Kerze ausgewählt haben, sollten Sie diese vor dem Anzünden salben oder ölen. Dies ist eine Methode, mit der man eine psychische Verbindung zwischen sich und der Kerze eingeht und es dient der Verstärkung des Wunsches. Mit anderen Worten, die Kerze wird mit der eigenen Energie versehen und projiziert Ihre Absicht des Rituals in das Wachs, bevor Sie die Kerze entzünden.

kerze2

Um eine Kerze zu salben, sollten Sie ein natürliches Öl, wie z.B. Traubenkernöl weil es keinen Geruch hat, einsetzen. Eine weitere Option ist es, spezielle Kerzenmagie-Öle aus einem Esoterik-Laden zu verwenden. Beginnen Sie an der Spitze der Kerze und reiben Sie das Öl nach unten bis zur Mitte. Dann wird von der Basis der Kerze aus das Öl bis zur Mitte, wo die erste Beschichtung des Öls aufhört, verrieben. In anderen Traditionen wird die Salbung nur im Uhrzeigersinn eingerieben, da dies in die Zukunft deutet.

Falls in Ihrem Ritual Kräuter verwendet werden sollen, rollen Sie die geölte Kerze in den pulverisierten Kräutern, bis sie ganz beschichtet ist.

Die einfachste Form der Kerzen-Magie verwendet ein Stück farbiges Papier, das der Farbe Ihrer Kerze entspricht. Entscheiden Sie, was Ihr Ziel ist und schreiben Sie es auf das Stück Papier. An dieser Stelle sei noch einmal betont: Der Wortlaut darf nicht leichtfertig getroffen werden und sollte sehr vorsichtig, prägnant und präzise sein. Sobald Sie sich Ihr Ziel notiert haben, falten Sie das Papier und konzentrieren sich die ganze Zeit darauf. Einige Leute mögen dazu einen kleinen Spruch sagen.

Halten Sie jetzt das gefaltete Papier in die Kerzenflamme und lassen Sie es Feuer fangen. Halten Sie das Papier so lange wie möglich (ohne sich die Finger zu verbrennen) und dann legen Sie es in ein feuerfestes Gefäß, damit der Rest vollständig verbrennen kann. Lassen Sie die Kerze ebenfalls vollständig abbrennen. Wenn die Kerze völlig abgebrannt ist, entsorgen Sie die Reste. Sie können diese zusammen mit der Asche des Papieres entweder im Freien vergraben oder entsorgen Sie es, in welcher Weise auch immer Sie sich entscheiden.

Ideale Wochentage

MONTAG

  • ideal für Schutz- und Versöhnungsrituale

 

DIENSTAG

  • ideal für Stärkungsrituale; hilfreich bei Konfliktlösungen und zur Meditation

 

MITTWOCH

  • ideal für Rituale die alles Materielle und Berufliche betreffen

 

DONNERSTAG

  • ideal für Erfolgsrituale zur Stärkung des Wachstums und hilft bei der Erneuerung

 

FREITAG

  • ideal für Liebesrituale; unterstützend bei Freundschaft und Harmonie; Kinderwunsch

 

SAMSTAG

  • ideal zur Auflösung von negativen Energien und Hindernissen

 

SONNTAG

  • ideal für Erfolgsrituale zur Heilung, Gesundung und Freundschaft; auch für Wohlstandsrituale

Kommentare sind geschlossen.